Loading...

Online Corona Run TEILNEHMER/-IN 2020

15,00 

Umsatzsteuerbefreit gemäß UStG §19

inkl. Versand (nach DE)

Online Corona Run: „…der für mich bisher beste virtuelle OCR!”

Ausführliche Erklärung: https://teamchriscross.de/virtueller-ocr-online-corona-run-2020-crosscast/

Das erwartet dich:

🌟Knallharte OCR Challenge, die sich individuell an deinen aktuellen Fitnessstand anpasst

🌟Laufen und Hindernisse abwechselnd und das ohne sich wiederholende Workouts!

🌟Ortsunabhängig

🌟Echtes OCR Feeling dank Hindernislauf-Talk im Ohr und 4 spannenden Interviews!

🌟Exklusive Inhalte

🌟Ein Anleitungspodcast, ein Warm-Up Video und die Eventepisode

🌟Online Ranking

🌟Einzigartige Medaille + 2 personalisierte Urkunden (Eine zum Ausdrucken/Angeben, die andere für Social Media)

🌟Exklusive Event GIFs für Instagram

🌟Freie Zeiteinteilung

 

25 vorrätig

 €
Loading...

Beschreibung

Bist Du bereit für die OCR Challenge 2020?
Der Online Corona Run wartet auf dich!

Durch die aktuellen Umstände sieht es für die normale Extrem Hindernislaufsaison 2020 nicht gut aus.
Damit Du dennoch an Hindernisse, OCR Feeling und eine Medaille kommst haben wir den OCR 2020 ins Leben gerufen.

Ausführliche Erklärung: https://teamchriscross.de/virtueller-ocr-online-corona-run-2020-crosscast/

Das erwartet dich:

🌟Knallharte OCR Challenge, die sich individuell an deinen aktuellen Fitnessstand anpasst

🌟Laufen und Hindernisse abwechselnd und das ohne sich wiederholende Workouts!

🌟Ortsunabhängig

🌟Echtes OCR Feeling dank Hindernislauf-Talk im Ohr und 4 spannenden Interviews!

🌟Exklusive Inhalte

🌟Ein Anleitungspodcast, ein Warm-Up Video und die Eventepisode

🌟Online Ranking: https://myocyear.de/online-corona-run-rangliste/

🌟Einzigartige Medaille + 2 personalisierte Urkunden (Eine zum Ausdrucken/Angeben, die andere für Social Media)

🌟Exklusive Event GIFs für Instagram

🌟Freie Zeiteinteilung

 

Wann?

Jederzeit.

Wo?

Vor deiner Haustür oder einer Location deiner Wahl!

Wer?

Bitte lauf allein und halte genug Abstand zu anderen Menschen (#runthefuckalone).

Wie?

Nach Zahlungseingang erhälst du 3 Dateien. Die erste Datei ist ein Anleitungspodcast. Hier erklären wir dir ausführlich was dich erwartet und wie du dich am Besten vorbereiten solltest. Datei Nr. 2 ist ein Warm-Up Video: Um verletzungsfrei zu bleiben und motiviert an den Start zu gehen, darf ein ausführliches Warm-Up natürlich nicht fehlen! Die Teilnahme ist aber optional. Datei 3 ist die Eventepisode: Wenn du diese Datei startest solltest du bereits deine Laufschuhe geschnürt haben und alle notwendigen Vorbereitungen getätigt haben denn: JETZT GEHT ES LOS!

Was?

Wir geben dir mit der Podcastfolge eine Nettolaufzeit. Du bestimmst wo, wie schnell und entsprechend auch wie weit du laufen möchtest!
Dich erwarten insgesamt 15 Hindernisse (und einige extra Challenges von unseren Interviewgästen hihihi). Kannst du ein Hindernis nicht wie gedacht absolvieren, bieten wir dir immer eine Alternative ( aka Strafe! 😉 ). Grundsätzlich brauchst du keine Hilfsmittel, mehr dazu aber in der Anleitungsepisode.

19 Bewertungen für Online Corona Run TEILNEHMER/-IN 2020

  1. Florian

    Zum Anfang muss ich sagen dass das mein aller erster “OCR Run” ist/war!

    Da ich generell eine absolut schlechte Ausdauer besitze war das lange laufen eine echte Herausforderung für mich, aber die vielen verschiedenen Hindernisse und Übungen beim Laufen selbst, haben einem zum Glück viel Abwechslung geboten und natürlich die sympatischen Stimmen der beiden Jungs haben mir geholfen die 2 1/2h zu überstehen.
    Als Neuling in der Szene kann ich auf jeden Fall eines genau sagen, es macht unglaublich viel Spaß!

    Danke an Chris&Chris für diesen super Online Corona RUN!

  2. Gabriel Ostermeier (Verifizierter Besitzer)

    Eigentlich halte ich nicht viel von #virtualruns , da mir hier die #ocrfamily und die technischen Hindernisse zum perfekten #ocrfeeling fehlen. Daher habe ich bisher derartige Läufe gekonnt boykottiert. 😅 Aber aufgrund von #fckcorona bleibt uns momentan ja nichts anderes übrig. 🤔
    .
    Daher habe ich heute den #onlinecoronarun von @teamchriscross getestet. Und mein 👍 geht ganz klar nach oben. 😌 Klar❗️Es ist noch immer kein Event, das ein echtes #obstaclecourseracing ersetzen kann. 🤷‍♂️ Aber die beiden haben den Lauf gekonnt auf die Beine gestellt. 👏
    .
    Was erwartet euch bei dem Lauf❓Auf jedenfall eine Menge Überraschungen, Spaß und vor allem schwere Füße. Aber wie läuft der #virtualrun ab❓Ohrstöpsel rein, #crosscast an und los geht‘s❗️Die beiden geben euch auf etwa 2,5 Stunden immer wieder Anweisungen welche Workouts zu absolvieren sind. 🏋️‍♀️ Und das Beste ihr wisst im Vorfeld nicht was euch erwartet. 🤩 Das macht das ganze umso interessanter.👌
    .
    Während des Laufes begleiten euch @active.fit.vio @19cvs94 „ich selbst 👋“ und @urbanrunning_ als Podcast-Gäste. Und mit viel Fantasie bekommt man durch die bekannten Stimmen, die einen permanent begleiten tatsächlich das Gefühl bei einem #ocrevent vor Ort zu sein. .
    Außerdem könnt ihr den #virtualocr noch individuell an euch anpassen.😉 Ich bin natürlich #bulletproof mit Gewichtsweste und in Militärlook gelaufen. Meine Sportschuhe 👟 hab ich gegen „bequeme“ Einsatzstiefel getauscht. 😂 So sehr hab ich meine Füße nach 2,5 Stunden und 17,7k noch nie gespürt. 🥵 Aber wie wir wissen ist Schmerz ja nur eine Schwäche die den Körper verlässt! 🔥
    .
    ❌Als kleiner Tipp von mir: Wählt als Streckenverlauf am besten einen weitläufigen Laub- oder Mischwald mit Bach oder Ähnlichem. Oder macht die Straßen der Städte unsicher. #rocknroll

  3. Andrea (Verifizierter Besitzer)

    Heute Morgen kurz nach 5.00 ging es los.
    Keinen Plan, was mich wirklich erwartet.
    Ich bin nicht so der schnelle Läufer.
    Die kurzen Übungen haben mir sehr viel Spass gemacht. Manch eigenartige Blicke musste man sich gefallen lassen.
    Da dachte ich nur… Mach es doch besser.
    😎
    Es war mein erster Lauf dieser Art, auf meinen Stand der Fitness.
    Ich weiß nun wo ich ganz sicher ein wenig Energie und Übungen investieren kann.
    Und werde auch in Zukunft die Trimmdichpfade und Spielplätze miteinbinden. 💪
    Danke für diese tolle Erfahrung!

  4. Su (Verifizierter Besitzer)

    Hammer!!!!!!
    Danke dafür… ihr habt mehr feeling zaubern können als der ein oder andere Veranstalter der virtual challenges und man hatte nie das Gefühl allein zu laufen, das hat ordentlich motiviert und ich konnte so viel besser an meine Grenzen gehen, als bei meinen allein-challenges die ich bisher so gelaufen bin. Genial wie ihr vor den Challenges/Hindernissen versucht habt einzubinden welches Hindernis jetzt auf dem Event kommen würde! 😄 Sehr geil! Tolle und nebenbei interessante Interviews. Also bitte, bitte haut mehr solcher Dinger raus! 😁

  5. Malte (Verifizierter Besitzer)

    Leute: MACHEN!
    Für schlappe 15 Euronen bekommt ihr ein tolles Event geboten. 02:37:00 die wie im Flug vergehen. Sympathische Gäste und Gastgeber, interessante Themen, individuelle Distanz, und eine Prise echte OCR-Luft. In 2020 habe ich mich noch bei keinem anderen “Virtuellen Lauf” so dreckig gemacht. Hier gehört es einfach mit dazu!
    Finisher-Bier und Medaille wollen auf jeden Fall verdient werden. Es war mir eine Freude!

  6. Melanie (Verifizierter Besitzer)

    Richtig cool!
    Mein Daume geht ganz klar nach oben👍🏻
    Chris und Chris haben da echt was tolles auf die Beine gestellt, danke euch beiden!

    2018 habe ich meinen Weg zum neuen Hobby dem OCR gefunden und es lieben gelernt. Da ja dieses Jahr viele Events ausfallen oder verschoben wurden bin ich auf virtuelle Läufe umgestiegen.
    Klar ist es nicht das selbe wie auf dem Veranstaltungsgelände mit den ganzen anderen Läufern durch den Matsch zu robben, aaaber der Online Corona Run kommt dem schon nahe.
    Man weiß nur wie lang es ungefähr geht aber nicht wann welches Hindernis/Übung auf einen wartet und man hört Wissenswertes zum OCR. Die Interviews runden das ganze ab man hat das Gefühl mit der Community zu laufen mit der Eventfolge auf den Ohren.

    Ganz ehrlich habe ich mich hierbei wirklich dreckig gemacht und war auch im kalten Fluss aktiv, was ich bei anderen Formaten nicht gemacht habe.😅🤣🙃

    Es ist wirklich zu empfehlen!
    Egal ob du Neuling, Fortgeschrittener oder Profi in der OCR- Szene bist, fordere dich selbst heraus beim Online Corona Run 2020!💪🏻🔥🏃🏼‍♀️🎖💚🖤

  7. Ramona Müller (Verifizierter Besitzer)

    Das war auch meine erste OCR challenge und am Anfang dachte ich, meldest du dich an oder nicht. Dan dachte ich ach scheiss drauf, probiere es aus was du schaffst und was nicht. Wiele Worte waren mir nicht bekannt, die musste ich erst mal googeln. Aber trotz allem hat es mir mega spass gemacht und ich bin an meine Grenzen gekommen.

  8. Lars Wonneberger (Verifizierter Besitzer)

    Fazit vorweg: Es war richtig geil. MACHT ES! Meldet Euch nach oder halt beim nächsten Run an.

    Ich gebe hier die volle Punktzahl, obwohl kleinere (technische) Details besser gehen. Normal würd ich hier einen Stern Abzug geben, aber weil der Rest so cool war, gibt es die volle Punktzahl.

    Damit Ihr was mit meiner Rezension und mir anfangen könnt:
    Ich habe 150 + OCR international hinter mir, war aktiv auf der OCR EC 2019 in drei Distanzen, mit Joey Kelly auf der Herbacin Namibia Challenge 2018, starte an manchen Wochenenden gleich 5 mal (z.B. Strong Viking 2 mal Beast, 2 mal Warrior, 1 mal Lightning) und letztes Jahr habe ich meinen ersten Ultra Viking gefinished. Ich bin nicht der Schnellste/Geschickteste, aber mache halt extrem viel.
    Vielleicht kennt Ihr mich ja auch aus dem Forum Muddyface.de. Dort bin ich Admin und Miteigentümer.
    Ich habe ca. ein halbes Jahr Pause hinter mir, da ich etliche Entzündungen gegen Ende der letzten Saison hatte und Zwangspause einlegen musste. Dann kam Corona und ich fing langsam an mein Training wieder zu beginnen. Den Virtuals war ich anfangs sehr skeptisch gegenüber, weil sie eben KEINEN OCR ERSETZEN KÖNNEN. Ist wie alkoholfreies Bier zu trinken. Schmeckt richtig, ist falsch 😉
    Mittlerweile habe ich einige Virtuals hinter mir, so auch Xletix und Strong Viking. Spartan kommt dann morgen und Sonntag 😉 -> Kurz: Kann gute Vergleiche ziehen. Euer Lauf unterschiedet sich massiv (im positiven Sinne) von allen anderen. TOP IDEE! WEITER SO!
    So viel zu mir.

    Jetzt zum Kern:

    Technologie:
    Ist cool umgesetzt, allerdings haben diverse Player mit mp3 Audiodateien größer 75 MB manchmal Probleme. Die Eventdatei ist 300mb plus und meine zwei standard Player hatten damit riesen Probleme. Also bin ich auf einen für mich Unbekannten ausgewichen -> Es gab mehrere Stellen, wo dieser einfach ausging, wenn ich mal n Bild machen wollte, musste ich die MP3 neu laden und die Stelle finden, wo er ausgestiegen ist. War hart nervig.
    Daher mein Tipp: Teilt solche dicken MP3s in maximal 100 mb große Teile, so dass man diese nacheinander abrufen kann oder sich eine entsprechende Playlist bauen & abrufen kann.
    Hier wäre der Sternabzug für mich fällig (ich bin leidenschaftlicher DJ mit allen Formaten und habe bis dato nie Probleme mit Files gehabt, egal welcher Art), da mich das hart genervt hat.
    Ggf. kann es zudem sinnvoll sein keine Zip, sondern die Einzelfiles ladbar zu machen.
    Manchmal konnte man Redner nicht so gut hören, weil diese vom Mic weg waren. Aber das ist so ein minimaler Punkt -> Eigentlich nicht erwähnenswert, aber da kann man noch nachbessern.
    Nummer ausdrucken: Ist ein persönliches Ding: Ich besitze keinen Drucker und arbeite in einer papierlosen Firma. -> Keine Möglichkeit in der Nähe. Papier ist ein unnötiges Medium geworden 😉

    Die angebotenen Files (drei Stück):
    Intro -> Fand ich zu lang mit 30+ Minuten, das lässt sich auf Ansage “Ich hoffe Ihr sitzt noch auf der Couch” -> Ne, hatte schon die Laufschuhe an und mich daher spontan zum Xletix entschieden, obwohl ich bei Euch starten wollte 😉
    Warmup -> Coole Idee, aber aufm Handybildschirm konnte man nicht sehen, wer da turnt und was gemacht wird, das müsste das nächste mal fokussierter auf die Person.
    Eventdatei -> Geile Inhalte, bei Gabriels Stories gut gelacht. Gruß an ihn und mein Team https://www.mudbusters-ocr.de/ an dieser Stelle (natürlich auch an alles andren Redner)! Die anderen Inhalte waren ebenfalls sehr interessant und fachlich echt nice ausgearbeitet. Größe der Datei: Siehe oben 😉

    Sprache:
    Wirkte intuitiv (LIKE!), manchmal etwas zu sehr -> “roten Faden verloren” -> Hier hilft mir (wenn ich Vorträge halte) ein Minimalskript (man will trotzdem intuitiv und spontan bleiben), an dem ich mich entlang hangle. Vielleicht ist das ja eine Idee für die hoffentlich nächste Herausforderungen von Euch :).

    Der Lauf selbst:
    Mega! Die Ansage von Euch war: Wir geben nix vor, können wir nicht, weil jeder ne andre Strecke hat. Ich habe mich entschlossen also nicht nur mich von Eurem Programm überraschen zu lassen, sondern habe mir bewusst Streckenteile ausgesucht, die ich selber noch nie gelaufen bin (gar nicht so einfach, wenn man eine Laufleistung von 1.000 km+ im Jahr hat). Habe dabei einige krasse Sachen gefunden, wie z.B. ein Tunnel mitten im Wald, den ich noch nie gesehen habe. Also auch auf dem Level eine tolle Erfahrung.

    Ich möchte nicht zu viel von den Übungen verraten, aber soviel sei gesagt: Fast jede Körperpartie bekommt was ab. Mir persönlich haben Crunches und Dips ein wenig gefehlt. Ansonsten musste ich feststellen, dass der Teil Wald, in dem ich 18+ km unterwegs war keine -> KEINE Baumastmöglichkeit o.Ä. für z.B. Klimmzüge hat. Hab mich dann kurz entschlossen in die Zivilisation aufn Kinderspielplatz zu laufen und im Wald ne Hütte zu nutzen. Zusätzlich gibt es bei der gewählten Strecke kein Wasserloch, in das man “darf” oder möchte (wenn ich das nach 150 + OCR sage, hat das was zu bedeuten). Hab dann Eure Alternative gewählt.
    Die Challenges selbst sind glaube ich für alle machbar, weil es bei vielen davon auch Alternativmöglichkeiten/abgeschwächte Formen gibt. Aber Ihr wisst wie es ist: Man kann 5 km laufen und easy dabei reden, man kann sich auf 5 km auch töten. Für manche Übungen braucht man eine passende Umgebung, aber man bekommt meist Zeit diese zu finden. In meinem Fall hab ich zwei mal mehrere Übungen in Folge gemacht, da die Umgebung Anderes nicht zugelassen hat. Aber das ist auch gut so! Das macht es unberechenbar und vor allem: WIEDERHOLENSWERT. Andere Strecke, andere Herausforderungen, neue Überraschungen 😉
    Es ist erstaunlich, wie kreativ man mit der Umgebung wird, wenn man “muss” ;).

    Leider ist die Medaille noch nicht da (hab mich erst sehr spät angemeldet), deswegen kann ich nicht viel dazu sagen, nur was mich auf privaten Kanälen erreicht hat:
    Ich war skeptisch einer “Plastik” Medaille gegenüber, wo wir doch alle BLECH lieben 😉 Aber hab ein Vid vom Spiegeleffekt gesehen: Das macht es wieder wett. Sieht echt geil aus. Sie ist dadurch ein besonderes Einzelstück und hebt sich dadurch von allen Andren ab.

    Es ist also nicht nur der Run, der Einzigartig ist (bis jetzt), sondern auch die Belohnung 🙂

    Ich bin froh heute einen Tag “Pause” zu haben, bevor es morgen weiter geht. Ich habe mich gestern definitiv zerstört.

    Ihr seid hoch motiviert und gebt Euch mega Mühe, habt interessante Inhalte zusammengestellt und auch tolle Leute im Interview gehabt. Durch Euch und Eure Gäste ist eine Stimmung entstanden, wie man sie nicht näher an einen echten OCR heran bekommt und zumindest ich hatte nicht das Gefühl allein auf der Strecke zu sein. FETTES DANKE!

    MEGA UMSETZUNG! ICH FREUE MICH AUF EINE WIEDERHOLUNG!

  9. Julia E. (Verifizierter Besitzer)

    Sehr geil!
    Die erste Überwindung für mich: es gab keine genauen Infos was und wann gemacht werden muss 🙂 dies fand ich hinterher aber doch besser, als wenn alles schon bekannt ist. Wenn mal kein passendes „Hindernis“ vorhanden war, habe ich es einfach später nachgeholt…
    Das Einzige was mir etwas fehlte, war Musik/Sounds oder ähnliches. Hab eigentlich immer Stöpsel und Musik in den Ohren. Aber ansonsten ein sehr gelungenes Event, vielen Dank.

  10. Vanessa Runterra (Verifizierter Besitzer)

    Liebes TeamCrissCross,

    auch ich was bisher eher Kritiker gegenüber der online Veranstaltungen. Die Aufmachung der meisten corona-virtuals hatte einfach wenig mit dem OCR zu tun, was wir alle so lieben. Aber ihr sympathischen Jungs habt’s geschafft mich zu überzeugen bei eurem online-corona run mitzumachen. Und ich muss sagen: ihr habt’s richtig gerockt! Inklusive Wettkampf feeling. Ungewissheit darüber, wann und welche Hindernisse einen begegnen und dann noch Spannung aufbauen „da seh ich schon das nächste Hindernis“ 😄 nein wirklich. Ihr habt’s geschafft echte OCR Atmosphäre zu kreieren, so gut dass eben möglich ist. Wir haben den Lauf zu zweit absolviert und konnten auch fast alle Hindernisse gleich ausführen. Die pull-ups waren das einzige problematische Hindernis, da trotz Bäumen überall kaum ein Ast vorhanden war, der unser Gewicht getragen hätte. Nichtsdestotrotz haben wir dann versucht alles zu gegebener Zeit nachzuholen oder stattdessen Burpees zu machen. Man muss halt etwas kreativ sein.

    Vielen Dank liebes Team CrissCross für diese mega coole Podcast/online run Folge, denn die ist so gut, die wird wohl an einem anderen Tag nochmal wiederholt.

  11. Jil Angélique B. (Fetterhobbit) (Verifizierter Besitzer)

    Kurzes Fazit: Mega cool!

    Wie man bei eBay sagen würde: 5 von 5 Sternen. Top Ebayer, gerne wieder

    Langes Fazit:

    Der Vorbereitungspodcast und die Instagram Post’s über die verschiedenen Hindernisstypen haben bei der Planung sehr gut geholfen. Auch das Warm up sieht mit der Mini-World Ansicht echt cool aus aber vielleicht schonmal vorab ansehen, da es teilweise ein bisschen zu schnell angesagt wird und durch die Perspektive kann man die Jungs leider nicht so gut sehen. Dennoch mit sehr viel Liebe gefilmt!

    Zum Lauf selbst:

    Da meine Kondition zur Zeit leider nicht so gut ist habe ich 15,5-16Km eingeplant und kam damit auch sehr gut hin. Lediglich ein paar Minuten nach der Podcastfolge Zuhause angekommen aber das passiert, wenn das Training fehlt und man Gehminuten dazwischen hat, Asthma kickt und für die letzten 100m den Hoola Hoop Reifen auspackt.

    Das coole an dem Podcast-Lauf ist, das die Hindernisse wie beim echten OCR plötzlich kommen Beziehungsweise angesagt wird das am Horizont das nächste Hinderniss zu sehen ist. Da ich hier in der Umgebung leider nur Felder und keinen Wald habe waren Hindernisse wie Wasser und Pull Ups am Baum etwas schwierig. Dann einfach diese Art Hindernisse machen sobald das nächste Straßenschild kommt und nach dem Lauf dann unter die kalte Dusche stellen (tut auch bei Brenneselflecken echt gut!). Zwischendurch kann man auch Ortsschilder nutzen für das ‘über Wände klettern’ Feeling.
    Falls du dich für eine Laufstrecke zwischen Feld und Straßen entscheidest, sei dir bewusst das Menschen an dir vorbei laufen oder fahren und schauen was du da treibst. Auf der anderen Seite kommt da das Zuschauer Feeling auf wenn die Menschen plötzlich Anfangen zu klatschen, hupen oder mit Worten anfeuern und dir zujubeln. Auch die Interviews waren sehr interessant und habeb zur Unterhaltung beigetragen.

    Alles in allem fand ich den Lauf sehr gelungen und das Finisher Bier war definitiv verdient!
    Meine Matschverrückten OCR Menschen habe ich zwar an meiner Seite vermisst aber es war schön zu wissen, dass diese Menschen zur gleichen Zeit selbst den Lauf absolvieren.

    Danke Jungs!

  12. Mareike und Dominik (Verifizierter Besitzer)

    Liebes Team Chrisscross,

    erstmal vielen Dank für den Online Corona Run!!!
    Wir sind eigentlich auch eher skeptisch gegenüber den angebotenen virtuellen Läufen, doch hatten bei euch sofort ein ziemlich gutes Gefühl dass es ein cooler Lauf werden könnte. Den OCR sind wir zu zweit gelaufen und konnten durch euren Podcast und die von euch eingebauten Hindernisse in dieser (leider!) eventfreien Zeit so viel OCR-Feeling erleben, wie
    momentan möglich ist. Coole Idee und gute Umsetzung!!!
    Die Idee den Lauf mit einem downloadbaren Podcast zur Verfügung zu stellen, war super!!!! Für jeden leicht umsetzbar und es wird dadurch das Gefühl vermittelt, dass man nicht ganz alleine auf der Strecke unterwegs ist. Insgesamt war der Podcast inhaltlich gut gemacht, die Interviews waren interessant und der Unterhaltungsfaktor (natürlich auch durch Euch) war richtig gut! Dass man nicht wusste was auf einen zukommt, hat die Spannung aufrecht erhalten und die zusätzlichen Überraschungs-Hindernisse durch eure Gäste haben noch mehr dazu beigetragen. Die Wahl der Hindernisse/Übungen war sehr allgemein gehalten, doch ihr habt immer wieder gute Tipps gegeben um die Ausführung an seine jeweiligen Verhältnisse anpassen zu können. Das war klasse!
    Sollte es ein nächstes Mal geben, hätten wir noch ein paar kleine Anmerkungen um den Run noch besser gestalten zu können. Etwas mehr direkte Motivation während dem Podcast, verbunden mit einer kurzen Zeitinfo, vor allem gegen Ende vermittelt nochmal mehr OCR-Event Feeling, besonders wenn man allein unterwegs ist. Von uns aus hätten auch noch ein paar Hindernisse mehr dabei sein können 😁 Besonders cool war die Verbindung aus Burpee und Klimmzug, Werfen und Balance mit geschlossenen Augen.
    Wir haben unseren Lauf im Wald gemacht und konnten viele Matschlöcher, Flüsse, Holzstapel usw. mit einbauen.
    Die Medaille ist richtig cool geworden,
    was das Finisher-Foto wie bei jedem OCR zu einem Highlight am Ende gemacht hat.
    Fazit: wenn es eine Fortsetzung geben sollte, sind wir auf jeden Fall wieder mit dabei!!!
    Macht weiter so!💪🏼

  13. Yvonne (Verifizierter Besitzer)

    Was für eine tolle Idee, die ihr prima umgesetzt hab.
    Ich habe 2 virtuelle SpartanRaces mitgemacht, die für mich als CrossFitterin eher längre Workouts waren als auch annähernd was mit OCR zu tun hatten.
    Ich bin so begeistert, wie viel Liebe da in dem Projekt steckt:
    Die Medaille ist schön geworden.
    Ihr bietet Startnummer zum drucken (hab ich wegen Papier und fehlender Druckmöglichkeit aufgrund Corona nicht genutzt, aber gehört dazu)., einen Info Podcast zum Ablauf, ein Warmup (das mir ein bisschen zu schnell war) und dann die Event Datei….plus diverse Sticker für Instagram.
    Nice.
    Was ich am besten fand war, nicht zu wissen, was uns erwartet.
    Ich hatte heute morgen echt das Gefühl wie vor einem echten Race.
    Auch ich habe eine Strecke gewählt die ich nicht vorher kannte, die aber so viele Möglichkeiten geboten hat. Zwar selten zur richtigen Zeit, aber wir hatten auch einige Hindernisse, Trails, Wasserquerungen usw.
    2,5 Stunden Run vergingen dank der Interviews wie im Flug.
    Es war unterhaltsam, interessant, lustig, informativ und daher recht kurzweilig.
    Dafür Daumen hoch.
    Ein mega Projekt, das definitiv den Namen „virtueller OCR Run“ verdient hat, denn man ist gelaufen und hatwirklich ordentlich Hindernisse einbauen können.
    Natürlich abhängig von der Strecke.
    Es war herausfordernd aufgrund der Länge aber nich langweilig.
    Ich würde definitiv wieder buchen und mitlaufen.

  14. Patrick Walkusch (Verifizierter Besitzer)

    Heute haben Marian und ich euren Lauf gemacht. Hat mega Spaß gemacht. War nicht immer so einfach eure Aufgaben zu erfüllen. Haben teils die Reihenfolge anpassen müssen. Aber das lässt sich kaum vermeiden :p
    War auf jeden Fall ein sehr gutes training und hat ne menge spaß gemacht. Den Podcast hat mein Kollege gehört und mir die Aufgaben angesagt,denn ich kann mit Kopfhörern nicht laufen 😂
    Von den Corona Runs war das bisher auf jeden Fall der beste Lauf. Wir freuen uns auf das nächste 🙂

  15. Theresa Görth

    TeamChriscross haben bei ihrem Veranstalter-Debut echt alles richtig gemacht! Der virtuelle OCR 2020 hat mich gefordert, aber auch echt viel Spaß gemacht.
    Es galt 15 verschiedene Hindernistypen zu bewältigen und so viele Kilometer zu schaffen, wie es jedem Einzelnen möglich war. Das macht es für jeden absolut machbar. Man kann seine eigene Pace laufen und die auch dem Gelände anpassen. JEDER kann diesen Lauf also schaffen. Das macht das Ganze gleich noch sympathischer.
    Die Übungen kann man auch in seinem eigenen Tempo machen und machbar sind sie auf jeden Fall. Außerdem haben die beiden sich echt Gedanken gemacht, welche Aufgaben bzw. Hindernistypen im OCR vertreten sind und welche Muskeln man so braucht. Die eine oder andere Inspiration kann man da für sein Training auf jeden Fall mitnehmen!
    Inzwischen habe ich schon die virtual OCRs von Lakerun Xletix und Strong Viking und Spartan Race mitgemacht und kann also guten Gewissens sagen, dass das was hier auf die Beine gestellt wurde einzigartig und echt verdammt gut ist! Die Interviews machen das Ganze kurzweilig und dass man ordentlich kreativ werden muss, um das eine oder andere Hindernis zu absolvieren, macht es gleich noch lustiger. Zu den Interviewgästen ist zu sagen, dass sich, obwohl der eine oder die andere schonmal im Crosscast auftauchte, nicht wirklich Themen wiederholt haben und ich musste das eine oder andere Mal sehr herzlich lachen, was umstehende Menschen zwar etwas verwirrt hat, aber das war mir ziemlich egal.
    Die beiden Moderatoren sind wie gewohnt gut drauf und Meister der Sprichwortfindungsstörungen “jetzt könnt ihr Mal ordentlich Tacheles geben während Christophers Interview”
    Zum Abschluss sei noch gesagt, dass man manchmal echt gut hinhören muss, um kein Hindernis zu überhören bzw. auch mal abwarten muss, bis die Erklärung durch ist, weil man sonst ganz motiviert was anfängt und dann die Übung doch anders machen muss. Aber das kriegt man ganz schnell mit.
    Vielen vielen Dank Jungs! Es war mir eine Freude!

  16. Astrid (Verifizierter Besitzer)

    Hallo ihr lieben.
    Ich fand die Idee von obstacle races schon immer cool, hatte mich aber nie getraut mich anzumelden… Und dann ploppze dieser Lauf als Werbung bei fb auf. So wie die anderen hindernislaufe auch. Was mir an den anderen virtuellen Läufen nicht gefallen hatte war das runterlaufen einer Strecke und dann eben keine Ahnung 50 burpees etc. Das hatte für mich zuviel homework out character. Und dann hatte ich mich hier reingelesen… OK Podcast.. Das kann was werden.. Verraten wird nicht viel… Mkay… Lassen wir uns überraschen. Ich fand die Idee mega… Die Jungs erzählen, ich laufe und harre der Dinge die da kommen. Geschockt war ich dann doch etwas über die 2 1/2 stunden… Aber gut… 2h laufen ist ja drinnen… Es hat einfach nur spass gemacht. Die Hindernisse haben nicht nur mir spass gemacht sondern auch Spaziergängen und gassigehmenschen… Als dann noch strömenden Regen einsetzte war ich hin und weg. Der Lauf war trotz der 2 1/2 extrem kurzweilig und es hat einfach spass gemacht. Ich kannte keinen der Interview Partner und auch team crisscross völlig unbekannt…was hätte ich mir gewünscht? 20 burpees anstatt 10… Ich weiss nicht genau… Nach diesem Lauf war ich einfach nur happy…

  17. Uwe (Verifizierter Besitzer)

    Es war ein ziemlich guter Versuch, unter den gegebenen Bedingungen etwas zu machen. Ja, es ersetzt keinen echten Wettkampf, da einfach das tolle Gefühl fehlt, die durchgeknallten Typen und der Geruch von Rostbratwurst 😉 (gehört für mich dazu)… Gut gelungen war der Überraschungsfaktor – etwas, das ich am meisten bei OCR mag. Gibt zwar einige, bei denen Hindernisse vorher bekannt sind, aber das ist fad…Ich hab mir einen Rundkurs ausgesucht (ca 6,5 km um einen See), damit ich irgendwie eine feste An- und Abmarschroute planen kann – und See kommt immer gut. Die Übungen waren okey. Ich brauchte kaum etwas – nur Klimmzüge war schwierig. Ich bin 195 cm lang 😉 und knappe 100 Kilo schwer – zwei Äste sind abgebrochen 😀 Tat aber dem guten Gefühl keinen Abbruch. Meinem Tochterkind hab ich den Podcast auch ü+berspielt – die traut sich noch nicht so, fand es aber “nize” … Vielleicht wäre ab und zu etwas Musik nicht schlecht gewesen, gibt’s bei Wettkämpfen ja auch. Aber da ist bestimmt ein Urheberrechtsproblem im Wege…

  18. Sarah (Verifizierter Besitzer)

    Nichts kann einen richtigen OCR ersetzen. Das ist Fakt. Der von @teamchriscross ins Leben gerufene #onlinecoronarun war allerdings eine schöne Abwechslung in der racefreien Zeit.
    Podcast an und los, ohne genau zu wissen was einen wann erwartet, außer dass am Anfang ein Carry💪🏼 anstand und gegen Ende bestenfalls Wasser💦 in der Nähe sein sollte… Laufzeit ca. 2,5 Stunden so weit man eben kommt. So konnte man die Strecke im Vorfeld ganz gut planen.
    Langweilig wurde es nie, nicht nur Chris und Chris gabs auf die Ohren sondern auch vier Interviews mit verschiedenen Themen Schwerpunkten. Zwischendurch wurden dann immer Übungen angesagt, die alle gut zu bewältigen waren. Je nach Gegebenheit muss man eben etwas kreativ sein 😬
    Insgesamt ein schönes „Event“ und die verdiente Medaille sieht mega aus👌🏼

  19. Alex (Verifizierter Besitzer)

    Ein paar Wochen sind nun seit meiner Teilnahme am OnlineCoronaRun vergangen und ich kann immer noch sagen: Das ist der beste virtuelle Hindernislauf, den man aktuell finden kann.

    Durch die aktuelle Situation sitze ich wie viele andere OCR-Athleten auf dem Trockenen. Schnell wird man auf die vielen Virtual Runs aufmerksam, welche von den Big Playern angeboten werden. Leider wird man genauso schnell enttäuscht, denn diese bestehen meistens aus einer festen Laufdistanz mit einem gewöhnlichem Vorkaut im Anschluss. OCR Feeling: Fehlanzeige!

    Als ich hörte, dass die Jungs vom Team ChrisCross auch einen Lauf geplant hatten, schnellten meine Erwartungen sehr schnell in die Höhe. Schließlich war bisher alles, was ich von Ihnen bisher kennenlernte richtig gut. Sowohl der Podcast, als auch der Kalender haben mich überzeugt. Aber können sie auch einen virtuellen Lauf? Definitiv JA!

    Das Konzept, die Hindernisse erst während dem Lauf zu erfahren und während der Laufstrecke mit Interview und Unterhaltung versorgt zu werden, geht voll auf. Die Interview-Partner waren abwechslungsreich und ließen die 2:30h wie im Flug vergehen. Die “Hindernisse” waren gut durchzuführen, auch wenn ich die Klimmzüge immer erst später durchführen konnte. Meine Strecke lief an einem Fluss mit angrenzendem Waldstück entlang. Dort gab es hunderte Bäume, jedoch kein einziger, an den man sich ran hängen konnte. So mussten später diverse Brücken herhalten 🙂 Was ich erst als negativen Punkt empfand, ist für mich im Nachhinein jedoch ein klarer Pluspunkt. So aufmerksam bin ich noch nie gelaufen. Ich lernte meine Strecke mit einem komplett anderen Blick kennen.

    War also alles perfekt? Nein.. Auch wenn der Lauf jetzt schon überdurchschnittlich gut ist, gibt es meiner Meinung nach ein, zwei Punkte, welche man verbessern kann:
    1. Das Aufwärmvideo: Auch wenn ich den Look der 360° Kamera mag, konnte ich auf meinem Smartphone Bildschirm nichts erkennen.
    2. Die Anzahl der Hindernisse: Für meinen Geschmack darf es gerne mehr sein. Es gab mindestens eine Stelle, an der die Laufstrecke etwas lang war.
    3. Mehr feiern: Ein wichtiges Klemmt der “echten” OCR sind die Zuschauer, die Mitläufer und die Stimmung. Bei einer Übung hab ihr gejubelt, geklatscht und euch gefreut…. Gerne mehr davon 😉

    Alles in allem ist das Meckern auf hohem Niveau! Daher gibt es von mir trotzdem 5 von 5 Sterne für den Lauf selbst!

    Abschließend noch ein Paar Worte zur Medaille.
    In meiner Sammlung gibt es mittlerweile schon einige Schmuckstücke , aber die OnlineCoronaRun-Medaille ist ein richtiger Hingucker und definitiv einzigartig. Die Spiegeloptik, zusammen mit dem durchsichtigen Hauptteil, lässt die Medaille je nach Umgebung und Licht neu erstrahlen.
    Das Band ist hochwertig und kann auch eigenständig verwendet werden. Kleiner Minuspunkt: Die Medaille wird sehr “zerbrechlich”. Um Kratzer zu vermeiden wurde sie bis zum Finish in Zewa eingewickelt 😀 Qualitativ und optisch kann die Medaille aber in jedem Fall mit anderen Mithalten und muss sich zwischen EM und WM Medaillen nicht verstecken.
    Insgesamt gibt es hier von mir 4,5/5 Sterne 🙂

    FAZIT:
    Der OnlineCoronaRun ist aktuell die beste Möglichkeit einen virtuellen Lauf mit OCR-Feeling zu bekommen. Für 15€ bekommt man ein rundes Gesamtpaket aus einem tollem Podcast mit spannenden Interviews und einer hochwertigen Medaille. Chapeau Jungs! Ich freu mich schon sehr auf den OnlineChristmasRun.

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.